Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Entwarnung nach Bombenalarm am Brüsseler Flughafen

welt

Entwarnung nach Bombenalarm am Brüsseler Flughafen

Werbung

Am Brüsseler Flughafen hat am Abend ein Bombenalarm kurzzeitig für Aufregung gesorgt. Die Staatsanwaltschaft bestätigte, dass es eine Bedrohungslage gebe. Sie werde sehr ernst genommen, sagte ein Sprecher.

Nach Angaben des belgischen Roten Kreuzes konnte kurz danach wieder Entwarnung gegeben werden.

Nach Informationen des belgischen Rundfunksenders VRT sollen von der Bombendrohung zwei Flüge mit dem Ziel Brüssel betroffen gewesen sein. Eines kam offenbar aus Oslo. Es ist mittlerweile sicher gelandet. Von dem zweiten betroffenen Flugzeug liegen noch keine Informationen vor.

Wie VRT weiter berichtete, waren Rettungskräfte in Alarmbereitschaft versetzt worden.

In Belgien rief der Bombenalarm böse Erinnerungen wach. Am 22. März hatten Selbstmordattentäter bei Anschlägen am Brüsseler Flughafen sowie in einer Metrostation in der Innenstadt 32 Menschen mit in den Tod gerissen. Im Land gilt derzeit die zweithöchste Terror-Alarmstufe. Das bedeutet, dass die Behörden die terroristische Bedrohung als “ernst, möglich und wahrscheinlich” einschätzen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel