Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bombe in Hua Hin Touristen-Resort in Thailand

welt

Bombe in Hua Hin Touristen-Resort in Thailand

Werbung

In dem Touristenort Hua Hin in Thailand ist bei zwei Bombenexplosionen ein Mensch getötet worden, mindestens 17 wurden verletzt. Das teilte die Polizei in dem beliebten Urlaubsort mit. Zwei Opfer sollen lebensbedrohlich verletzt sein.

Die Polizei schloss einen Unfall als Ursache der Explosionen aus, machte aber zunächst keine weiteren Angaben. Nach Angaben lokaler Medien waren zwei Bomben in zwei 50 Meter voneinander entfernt stehenden Blumentöpfen deponiert. Per Fernsteuerung durch Mobiltelefone wurden sie innerhalb einer halben Stunde gezündet.

Lokalen Medienberichten zufolge ereigneten sich die Explosionen an einer Kreuzung, an der zahlreiche Bars liegen. Viele Thailänder waren vor einem langen Wochenende schon in Hua Hin eingetroffen. Das Seebad südlich von Bangkok ist auch bei Touristen aus Europa sehr beliebt. Die thailändische Königsfamilie hat hier ihre Sommerresidenz.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel