Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Grenze zur Krim: Ukraine versetzt Truppen in Gefechtsbereitschaft

welt

Grenze zur Krim: Ukraine versetzt Truppen in Gefechtsbereitschaft

Werbung

Zwischen der Ukraine und Russland verschärfen sich die Spannungen weiter. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat alle militärischen Einheiten an der Grenze zur Krim und im Donbass in höchste Alarm- und Gefechtsbereitschaft versetzt.

Poroschenko traf die Anordnung nach Beratungen mit den Chefs der
Sicherheitsorgane, teilte er mittels des Kurznachrichtendienstes Twitter mit.

Weiter sagte Poroschenko, er wolle direkt mit Russlands Präsident Wladimir Putin und westlichen Staatschefs sprechen. Telefongespräche mit den Staatschefs von Deutschland und Frankreich, Angela Merkel und François Hollande, EU-Ratspräsident Donald Tusk und US-Vizepräsident Joe Biden würden vereinbart.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte der Ukraine zuvor Terrorangriffe vorgeworfen. In einer Sitzung des russischen Nationalen Sicherheitsrats ordnete Putin zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen auf der Krim an. Sie sollten “zu Lande, im Wasser und in der Luft” umgesetzt werden, hieß es in einer Erklärung.

Am Mittwoch hatte Russlands Inlandsgeheimdienst FSB angegeben, ukrainische Sabotageakte auf der annektierten Halbinsel Krim verhindert zu haben. Man habe Munition gefunden, wie sie vom ukrainischen Militär verwendet werde, hieß es.

Russland hatte die Krim 2014 annektiert. Die meisten Länder werten das als einen Verstoß gegen das Völkerrecht.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel