Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Irak: Peschmerga-Kämpfer starten Offensive gegen IS-Miliz

welt

Irak: Peschmerga-Kämpfer starten Offensive gegen IS-Miliz

Werbung

Im Irak gerät die Terrormiliz “Islamischer Staat” offenbar immer weiter unter Druck. Kurdische Peschmerga-Truppen verkündeten die Eroberung von mehreren Dörfern nahe der vom IS gehaltenen Großstadt Mossul. Ein Peschmerga-Kommandeur sagte, beim Vorrücken auf den Ort Gwer südlich von Mossul seien elf Dörfer eingenommen worden. Das Vorrücken sei Teil einer neuen Offensive. Aus der Ortschaft Wardak berichtete ein Reuters-Korrespondent, der Vorstoß habe am frühen Morgen nach heftigem Artilleriebeschuss und mehreren Luftangriffen begonnen.

Zuletzt hatten Regierungstruppen die bedeutenden Städte Falludscha und Ramadi von der IS-Miliz zurückerobert. Mossul ist die letzte größere Stadt im Irak, die der IS noch kontrolliert. Dort hatten die Islamisten ein sogenanntes Kalifat im Irak und Syrien ausgerufen.

Ziel der Peschmerga ist es, Mossul einzukreisen, und so einen Großangriff auf die Millionenstadt zu ermöglichen. Beim Kampf gegen den IS werden die irakischen Regierungstruppen und die kurdischen Peschmerga-Kämpfer auch von einer internationalen Koalition unter Führung der USA unterstützt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel