Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Issinbajewa bekräftigt Ambitionen auf Führungsposten

Sport

Issinbajewa bekräftigt Ambitionen auf Führungsposten

Werbung

Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Issinbajewa ist trotz des Ausschlusses russischer Leichtathleten nach Rio de Janeiro gereist. Sie will dort für einen Platz in der Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees kämpfen.

Bis zum 17. August können die Olympiateilnehmer vier neue Vertreter für die Kommission wählen. 24 Kandidaten stehen zur Wahl. Mit dem Segen des IOC darf Jelena Issinbajewa an der Wahl teilnehmen.

Die zweimalige Olympiasiegerin hat auch ihre Ambitionen auf einen Führungsposten beim krisengeschüttelten russischen Leichtathletikverband bekräftigt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel