Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Spannungen in Milwaukee nach tödlichen Polizeischüssen

Access to the comments Kommentare
Von Alexandra Leistner
Spannungen in Milwaukee nach tödlichen Polizeischüssen

<p>In der US-Stadt Milwaukee ist die Lage nach den tödlichen Polizeischüssen auf einen bewaffneten Schwarzen weiter angespannt. Nach Polizeiangaben sind bei erneuten Protesten auch Schüsse gefallen. </p> <p>Ein Polizist wurde verletzt, als Stein die Scheibe eines Streifenwagens trafen. <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Officer taken to hospital for injury after thrown rock breaks windshield of squad near Sherman & Burleigh. <a href="https://t.co/At5HDBOXHm">pic.twitter.com/At5HDBOXHm</a></p>— Milwaukee Police (@MilwaukeePolice) <a href="https://twitter.com/MilwaukeePolice/status/765056140325433344">August 15, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p> <p>Die Unruhen waren ausgebrochen, nachdem ein Polizeibeamter einen 23-Jährigen erschossen hatte. Sowohl der Tote als auch der Polizist sind Afroamerikaner.</p> <p>Der Erschossene sei der Aufforderung, seine Waffe fallen zu lassen, nicht nachgekommen, so Bürgermeister Tom Barrett: “Ich möchte, dass unsere Gemeinde weiß, dass er eine Waffe in seiner Hand trug. Der Polizeibeamte wusste es zwar nicht, aber in dieser Waffe befanden sich 23 Patronen – das sind mehr Schüsse, als der Polizist in seiner Waffe hatte.” </p> <p>In der Nacht auf Sonntag war es in Milwaukee bereits zu Krawallen gekommen. Es gab mehrere Verletzte, Autos wurden in Brand gesteckt. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag wurden insgesamt 17 Personen festgenommen.</p> <p>Auf <a href="https://twitter.com/MilwaukeePolice">Twitter</a> veröffentlichte die Polizei von Milwaukee Bilder von Einschüsslöchern in ein gepanzertes Fahrzeug. <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Photos show damage from rocks and concrete thrown, bullets shot at <a href="https://twitter.com/MilwaukeePolice"><code>MilwaukeePolice</a> armored rescue vehicle. <a href="https://t.co/QYxchCqU9T">pic.twitter.com/QYxchCqU9T</a></p>&mdash; Milwaukee Police (</code>MilwaukeePolice) <a href="https://twitter.com/MilwaukeePolice/status/764963509851435008">August 14, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p> <p>Im Laufe des Sonntags wurde in der Stadt auch eine Gedenkveranstaltung für den Getöteten abgehalten. Seine Schwester bat um einen friedlichen Ablauf. <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Sylville Smith's sisters tell crowd to remain peaceful at prayer vigil <a href="https://twitter.com/hashtag/Milwaukee?src=hash">#Milwaukee</a> <a href="https://t.co/vTjzhlKIpu">pic.twitter.com/vTjzhlKIpu</a></p>— Tony Briscoe (@_TonyBriscoe) <a href="https://twitter.com/_TonyBriscoe/status/764988429012795393">August 15, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="en"><p lang="en" dir="ltr">Vigil for a young man killed by police In Milwaukee Saturday. <a href="https://twitter.com/hashtag/MilwaukeeUprising?src=hash">#MilwaukeeUprising</a> <a href="https://t.co/tDWKmARxum">pic.twitter.com/tDWKmARxum</a></p>— James E. Causey (@jecausey) <a href="https://twitter.com/jecausey/status/765013357833355264">August 15, 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>