Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mord an New Yorker Imam: Tatverdächtiger des Totschlags beschuldigt

welt

Mord an New Yorker Imam: Tatverdächtiger des Totschlags beschuldigt

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Imam und seinen Assistenten im New Yorker Stadtbezirk Queens hat die Polizei einen Verdächtigen offiziell des zweifachen Totschlags beschuldigt.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung war die mutmaßliche Tatwaffe gefunden worden. Der Mann hatte auf der Flucht einen Fahrradfahrer angefahren und konnte im Zusammenhang dieser Tat am Sonntag festgenommen werden.

Nach ihm war zuvor mit einem Phantombild gefahndet worden.

Die beiden Opfer waren am Samstag mitten auf einer belebten Straße mit Kopfschüssen getötet worden.Überwachungskameras zeichneten die Tat in der Nähe einer Moschee auf.

Der Hintergrund ist weiter unklar. Allerdings schließt die Polizei eine religiös motivierte Tat nicht aus.

Der Doppelmord hatte die muslimische Gemeinde des Stadtviertels erschüttert. Wie viele Anwohner der Nachbarschaft Ozone Park stammte der getötete Gelehrte ursprünglich aus Bangladesch. Zahlreiche Menschen zogen am Montag durch die Straßen des Viertel. Auf Plakaten waren die Worte “Muslim Lives Matter” zu lesen – eine Anspielung auf die US-Bewegung, die sich gegen Polizeigewalt gegen Schwarze einsetzt.

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio rief die Menschen der Metropole an der US-Ostküste zum Zusammenhalt auf. “Seien Sie versichert, dass die New Yorker Polizei den Mörder vor Gericht bringen wird.”

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel