Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Überraschungen, Siegesstürze und Wiederholungstäter: der Olympia-Tag in aller Kürze

welt

Überraschungen, Siegesstürze und Wiederholungstäter: der Olympia-Tag in aller Kürze

Werbung

Bei den Olympischen Spielen in Rio hat Gastgeber Brasilien seine erste Goldmedaille geholt. Der Stabhochspringer Thiago Braz da Silva siegte mit 6,03 Meter. Es war ein Überraschungssieg, denn der 22-Jährige verwies ausgerechnet den französischen Weltrekordhalter Renaud Lavillenie auf den zweiten Platz.

Bereits die zweite Goldmedaille in Folge holte der Kenianer David Rudisha. Nach seinem Sieg 2012 in London Im 800 Meter der Männer lief er die diesjährige Bestzeit von 1:42,15 Minuten. Dabei holte Rudisha erst in der zweiten Hälfte auf und zog am führenden Kenianer Alfred Kipketer vorbei. Seinen Weltrekord von 2012 konnte Rudisha diesmal aber nicht knacken. Silber ging an den Algerier Taoufik Makhloufi.

Im 400 Meter der Frauen siegte Shaunae Miller von den Bahamas. Am Ende machte sie es spannend: Nach 49,44 Sekunden fiel sie über die Ziellinie. Der US-Amerikanerin Allyson Felix verhagelte sie mit diesem Auftritt den fünften Olympiasieg.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel