Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

IOC erkennt russischer 4x100-Meter-Frauen-Staffel Gold von 2008 ab

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
IOC erkennt russischer 4x100-Meter-Frauen-Staffel Gold von 2008 ab

<p>Das Internationale Olympische Komitee hat der russischen 4×100-Meter-Staffel der Leichtathletik-Frauen die<br /> Goldmedaille bei den Spielen 2008 in Peking aberkannt. </p> <blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/hashtag/Russland?src=hash">#Russland</a> verliert Staffelgold von 2008 – eine Läuferin war gedopt. <a href="https://t.co/ISNRv0Mn2J">https://t.co/ISNRv0Mn2J</a></p>— <span class="caps">SPIEGEL</span> <span class="caps">ONLINE</span> (@SPIEGELONLINE) <a href="https://twitter.com/SPIEGELONLINE/status/765799083462103040">17. August 2016</a></blockquote> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> <p>Julia Schermoschanskaja bei einem Nachtest positiv auf Anabolika getestet worden. Neuer Olympiasieger ist die Staffel aus Belgien, Silber geht an Nigeria und Bronze an Brasilien. Deutschland rückt in der Wertung von Platz fünf auf vier vor. </p> <p>Das <span class="caps">IOC</span> hatte von den Sommerspielen in Peking und London 2012 insgesamt 1243 Proben nachgetestet. Insgesamt waren bislang 98 Proben nachträglich positiv.</p>