Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Aleppo: Das Gesicht des syrischen Bürgerkriegs

Werbung

Das Video eines benommenen und blutigen Kindes in einem Krankenwagen zeigt, welche Gewalt und Verzweiflung die Bewohner in Syrien täglich erfahren. Die Aufnahme stammt vom Aleppo Media Centre.

Das Kind, das trotz der Situation keinen Laut von sich gibt, heißt Omran Daqneesh und ist 5 Jahre alt. Er und mehrere andere Kinder wurden bei einem Luftangriff in Aleppo verletzt. Omran wurde in dem Krankenhaus M10 in Aleppo versorgt und inzwischen wieder entlassen. Was mit seinen Eltern geschehen ist, bleibt zunächst unklar. Das Personal des Krankenhauses berichtete, 12 weitere Kinder unter 15 Jahren behandelt zu haben.

Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz schätzt die Lage in Aleppo als sehr gefährlich ein. In der zweitgrößten Stadt Syriens finden zwischen Opposition und Regierungskräften täglich Schusswechsel statt. Häufig sind auch Schulen oder Krankenhäuser in der Schusslinie. Die Zahl der Todesopfer werden seit Beginn des Bürgerkriegs 2011 auf 140 000 geschätzt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel