Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Hilfsaktion im Mittelmeer - erneut erreichen Hunderte die italienische Küste

welt

Hilfsaktion im Mittelmeer - erneut erreichen Hunderte die italienische Küste

Werbung

Zwischen Libyen und Italien sind erneut Hunderte Menschen aus dem Mittelmeer geborgen und nach Trapani im Osten von Sizilien gebracht worden. Nach Angaben einer Hilfsorganisation erreichten 304 Menschen die Stadt am Samstag an Bord von Schiffen der italienischen Küstenwache.

Mindestens fünf Menschen, darunter drei Kinder, hatten zuvor nur tot geborgen werden können. Ihr hölzernes Boot war rund 35 Kilometer vor der libyschen Küste gekentert.

Ebenfalls am Samstag landeten mehrere kleine Boote mit insgesamt 19 Algeriern an der Südküste der italienischen Insel Sardinien. Dort wurden auch zwei mutmaßliche Schlepper festgenommen.

Nach Angaben der Vereinten Nationen haben seit Anfang Januar rund 100.000 Menschen mit Ziel Europa Italien auf dem Seeweg erreicht. Die Zahl sei im Vergleich zum Vorjahr gesunken, die Zahl der Toten hingegen sei gestiegen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel