Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Einige der besten Tweets: #Hamsterkäufe - Regierung erntet Lacher und Kritik

welt

Einige der besten Tweets: #Hamsterkäufe - Regierung erntet Lacher und Kritik

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Viele Oppositionspolitiker kritisieren die Pläne der Regierung in Berlin, die Bürger sollten zu Hause Vorräte anlegen, um im Falle eines Krieges oder einer Katastrophe gewappnet zu sein, als Panikmache.

So meinte der Linken-Politiker Dietmar Bartsch, dass die Menschen mit dem Vorschlag, Hamsterkäufe zu machen, verunsichert würden.

Auch aus den Reihen der FDP kommt Kritik.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hatte unter dem Titel So will die Bundesregierung im Kriegsfall reagieren exklusiv über die Konzeption zivile Verteidiung berichtet, in der es heißt: “Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn Tagen vorzuhalten”.

Auf Twitter machen sich viele User unter dem Hashtag #Hamsterkäufe über die Pläne lustig.

Ob das so gemeint war?

Einige haben den Aufruf schon befolgt.

Ach ja, der Vorschlag kam an einem Sonntag auf.

Das “Neue Deutschland” will Innenminister Thomas de Maizière für die Vorratspläne den “Aluhut der Woche” verleihen.

Offiziell will Innenminister de Maizière seine Pläne erst demnächst vorstellen.

ALL VIEWS

Tap to find out
Nächster Artikel