Eilmeldung

Südkorea und USA beginnen Militärmanöver

Begleitet von Drohungen Nordkoreas haben Südkorea und die USA ihr alljährliches gemeinsames Militärmanöver begonnen.

Sie lesen gerade:

Südkorea und USA beginnen Militärmanöver

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA und Südkorea haben ihr alljährliches gemeinsames Militärmanöver gestartet. 50 000 südkoreanische und 25 000 amerikanische Soldaten nehmen an “Ulchi Freedom Guardian” teil. Sie spielen das Szenario einer nordkoreanischen Invasion in Südkorea durch. Seoul und Washington betonten, dass die Übung rein defensiven Charakter habe.

Nordkorea reagierte, wie in jedem Jahr, mit wütenden Drohungen auf den Beginn des Manövers. Pjöngjang unterstellte den USA und Südkorea, einen Atomkrieg vorzubereiten und drohte seinerseits mit einem nuklearen Erstschlag. Sollte es die geringsten Anzeichen einer Aggression geben, werde das Land “die Hochburg der Provokation durch einen Erstschlag in koreanischem Stil in einen Haufen Asche verwandeln”, sagte ein Sprecher der nordkoreanischen Volksarmee.

Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye wertete das als Beleg für zunehmende innere Schwierigkeiten in Nordkorea. Sie und die USA wiesen die nordkoreanischen Vorwürfe entschieden zurück. das Land sei wie immer über den Beginn des Manövers informiert worden.