Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Afghanischer Flüchtling fährt 400 Kilometer unter LKW mit

welt

Afghanischer Flüchtling fährt 400 Kilometer unter LKW mit

Werbung

Ein Flüchtling aus Afghanistan ist 400 Kilometer unter der Ladefläche eines LKWs mitgefahren, bevor er in Italien entdeckt wurde. Der LKW war offenbar aus Bulgarien und auf dem Weg nach Deutschland.

Der Sechzehnjährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Er wollte jedoch keinen Asylantrag stellen und soll daher wieder abgeschoben werden.

Seit Schließung der Balkanroute kommen Flüchtlinge wieder vermehrt über Italien nach Europa. Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi sagte am Montag, dass seit Jahresbeginn mehr als 100.000 Flüchtlinge und Migranten Italien erreicht haben. Die meisten wollen weiter nach Norden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel