Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Syrien: Assad und IS setzten Gifgas ein

welt

Syrien: Assad und IS setzten Gifgas ein

Werbung

Immer wieder wurde über den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien berichtet. Nun bestätigt ein Bericht der Uno: Nicht nur die Regierungstruppen, auch der IS verwendete Giftgas.

Die Konfliktparteien in Syrien haben in mehreren Fällen Giftgas eingesetzt. Zu diesem Ergebnis kam eine Untersuchungskommission der Vereinten Nationen. Demnach haben die Truppen von Präsident Baschar al-Assad mindestens zweimal Giftbomben abgeworfen. Die IS-Miliz setzte mindestens einmal Senfgas ein.

Insgesamt hatte die Kommission neun Fälle untersucht, in denen Chemiewaffen zum Einsatz kamen. In sechs Fällen konnte die Urheberschaft nicht eindeutig geklärt werden.

Die Experten sehen es als erwiesen an, dass Hubschrauber der syrischen Armee im April 2014 und im März 2015 in zwei Dörfern in der Provinz Idlib Chlorgas einsetzten.

Die giftigen Substanzen seien aus Hubschraubern der syrischen Luftwaffe auf die Dörfer abgeworfen worden. Die IS-Miliz wiederum benutzte nach Erkenntnissen der UN-Experten im August 2015 im Ort Marea nahe Aleppo das hochgiftige Senfgas.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel