Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Auch toll...

welt

Auch toll...

Werbung

Jeden Freitag gibt’s bei euronews interessante Geschichten, die während der Woche “übersehen” wurden, aber “auch toll” sind .


Budapest neu betrachtet

Die ungarische Nichtregierungsorganisation Bike Maffia hat in Zusammenarbeit mit dem englischen Unternehmen Cafe Art einhundert Einwegkameras gekauft und Obdachlose gebeten, Bilder zu schießen. Sie sollten zeigen, wie sie die ungarische Hauptstadt sehen. Ähnliche Projekte gab es zuvor in London, Sao Paulo und Manchester.

Eine Jury hat die 50 besten Bilder ausgewählt – aus mehr als 2000 Fotos. Die Sammlung ist noch bis zum 11. September in Budapest zu sehen. Die Besucher sollen dann ihre Lieblingsfotos küren dürfen. Die 13 besten werden es in einen Kalender für das Jahr 2017 schaffen.

Der Favorit der Besucher soll Geld bekommen, und auch alle anderen obdachlosen Fotografen sollen unterstützt werden.

Quelle


Tel Aviv kommt auf den Hund

Tel Aviv-Jaffa nennt sich selbst die Stadt mit den meisten Hunden pro Einwohner – und das im weltweiten Vergleich. Da überrascht es nicht, dass es dort ein Hundefestival gibt, das “Claviv – The Festival of Dogs of Tel Aviv-Jaffa”. Nach Angaben der Behörden leben in Tel Aviv 25.000 Hunde. Gemessen an der Zahl der Einwohner kommt dort ein Hund auf 17 Menschen.

Auf dem Festival, das am 26. August stattfand, gab es auch eine Adoptionsvermittlung, die von einer Tierschutzorganisation organisiert wurde; außerdem einen Hundesitter-Service, Vorlesungen über das emotionale Leben der Tiere, Trainingseinheiten, Gesundheitsberatung und sogar ein Spa für die Vierbeiner.

Dog Day – Tel Aviv 2014:

Quelle


Gefährlich wie ein Dudelsack

Öfter mal das Mundstück reinigen! Diesen Rat sollten sich Dudelsackbläser zu Herzen nehmen. Denn einer ihrer Kollegen ist in Großbritannien gestorben. In seinem Sack hatte sich eine Art Schimmelpilz breitgemacht, der den Bläser letztlich das Leben kostete – seine Lunge hatte Schaden genommen. Zu diesem Fall ist nun sogar ein Artikel in der medizinischen Fachzeitschrift Thorax erschienen. Die Feuchtigkeit im Dudelsack befördert demnach den Wuchs gefährlicher Pilze. Wer das Problem frühzeitig entdeckt, hat aber gute Chancen auf Heilung, wie die Verfasserin, die Lungenfachärztin Jenny King, der BBC sagte. Der 61-jährige Dudelsackspieler und Nichtraucher hatte jeden Tag geübt – in diesem Fall endete der künstlerische Fleiß tödlich.

Quelle


Schottland: Nils Olav könnte der bekannteste Pinguin der Welt werden

Das war noch nie da! Im Zoo von Edinburgh sind 50 Soldaten der königlich norwegischen Garde für einen Pinguin aufmarschiert. Pinguin? Schottland? Norwegen? Ganz genau! Obendrein wurde ihm noch folgender Titel verliehen: Brigardier Sir Nils Olav. Ritter, also Sir, war der Vogel übrigens schon vorher. Außerdem ist er vom ersten Tag an ein echter Königpinguin – ein ererbtes Privileg, gewissermaßen.

Der Titel wurde während einer speziellen Zeremonie verliehen. Die norwegischen Soldaten waren wegen des alljährlichen Royal Edinburgh Military Tattoos, einer großen Show, in die Stadt gekommen. Der Pinguin nahm dann auch die Parade ab – und das im strömenden Regen.

Quelle


Ich bring’ Dich heim: Indischer Witwer trägt tote Frau über Kilometer nach hause

Seine Frau war am 24. August an Tuberkulose gestorben. Als ob das nicht tragisch genug wäre, musste ein Witwer aus dem Bundeststaat Odisha in Indien die Leiche seiner Frau auch noch mehr als 12 Kilometer über seine Schulter gelegt nach Hause tragen. Das Krankenhaus hatte ihn angeblich abgewiesen – es gebe keine Transportmittel für die tote Frau, so die Begründung.

Quelle

Quelle

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel