Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Made in Denmark: Bradley Dredge weiter in Führung

Sport

Made in Denmark: Bradley Dredge weiter in Führung

Werbung

Bradley Dredge aus Wales führt nach der dritten Runde der Made in Denmark auf dem Himmerland Golf Club, das jedoch, nach einem Formeinbruch, vor allem dank seiner fantastischen Ergebnisse an den ersten beiden Tagen. Dredge ist damit auf dem besten Weg, seine rund zehn Jahre dauernde Spanne ohne einen Sieg zu beenden.

Martin Kaymer hat sich vor dem Finaltag am Sonntag mit einer starken 66er-Runde unter die Top Ten gespielt. Mit insgesamt 205 Schlägen lag der 31-Jährige aus Mettmann auf dem geteilten sechsten Rang nur noch vier Schläge hinter Spitzenreiter Dredge. Damit hat Kaymer bei der mit 1,8 Millionen Euro dotierten Veranstaltung in Farsö noch eine kleine Chance auf seinen zwölften Turniersieg auf der European-Tour.

Kaymer will im Himmerland Golf & Spa Resort seine letzte Chance nutzen, sich mit einer starken Leistung für den Ryder Cup zu empfehlen. Über die Rangliste kann sich zweifache Majorsieger nicht mehr für den Kontinentalvergleich Ende September in den USA qualifizieren. Neun europäische Profis haben ihren Startplatz bereits sicher. Kapitän Darren Clarke vergibt am nächsten Dienstag noch drei Wildcards.

Thomas Pieters, Adrian Otaegui und David Lipsky teilen sich den zweiten Platz.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel