Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Iran bringt russische Flugabwehrraketen vor Atomanlage in Stellung

welt

Iran bringt russische Flugabwehrraketen vor Atomanlage in Stellung

Werbung

Der Iran hat einen Teil der von Russland gelieferten Luftabwehrraketen vor einer seiner Atomanlagen stationiert.

Die S-300-Raketen wurden vor der Urananreicherungsanlage Fordo, rund 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Teheran, in Stellung gebracht.

Medienberichten zufolge sollen mit dem russischen Flugabwehrsystem künftig auch die anderen Atomanlagen des Landes geschützt werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel