Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Leben wie auf dem Mars: NASA-Experiment nach einem Jahr beendet

welt

Leben wie auf dem Mars: NASA-Experiment nach einem Jahr beendet

Werbung

Sechs Wissenschaftler haben ein Jahr lang wie auf dem Mars gelebt. Am Sonntag ging das Experiment auf Hawaii zu Ende. Die drei Männer und drei Frauen hatten unter einer Kuppel in 2500 Metern Höhe gelebt – ohne frische Luft, ohne frische Lebensmittel und nahezu ohne Privatsphäre; umgeben von einer kargen Lavalandschaft.

Man habe gezeigt, dass es funktioniert. Man könne aus diesem scheinbar trockenen Boden Wasser gewinnen, so die Deutsche Christiane Heinicke. Das würde auch auf dem Mars funktionieren. Mithilfe einer solchen Anlage ließe sich auch dort Wasser gewinnen.

Zusammenleben auf engstem Raum

Das Camp befand sich am Hang eines Vulkans. Die weiße Kuppel beherbergte unter anderem die winzigen Räume der Forscher, in denen sich jeweils ein Bett und ein Schreibtisch befanden. Die Lebensmittel waren streng rationiert. Auf dem Speiseplan standen unter anderem geriebener Käse und Thunfisch aus der Dose. Das internationale Team testete vor allem, wie man unter widrigen Bedingungen für lange Zeit auf engem Raum zusammenleben kann. Unter anderem untersuchten die Forscher, wie man persönliche Konflikte vermeidet. Das ist auch bitter nötig. Raumfahrt-Experten schätzen, dass Mars-Reisen bis zu drei Jahre dauern könnten.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel