Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Chris Froome gewinnt die 11. Etappe der Vuelta

Sport

Chris Froome gewinnt die 11. Etappe der Vuelta

Werbung

Der Brite Chris Froome hat die elfte Etappe der Vuelta gewonnen. Mit dem ersten Etappensieg bei der diesjährigen Spanien-Rundfahrt, rückte der dreifache Gewinner der Tour de France weiter an den Spitzenreiter Nairo Quintana heran. Das Rote Trikot des Gesamtführenden trägt weiterhin der Kolumbianer vom Team Movistar, der 54 Sekunden vor dem Tagessieger an der Spitze des Klassements liegt. Entschieden wurde das Teilstück auf dem 5,6 Kilometer langen und steilen Schlussanstieg, wo die führende Ausreißergruppe mit weiteren Konkurrenten gestellt wurde. Froome und Quintana sorgten dann noch mal für eine Tempoverschärfung, bei der Alejandro Valverde und Alberto Contador nicht mehr mithalten konnten.

Am Ende konnte Froome ausgiebig jubeln, als er nach 168,5 Kilometern den Zielstrich in Peña Cabarga überquerte. Darüber hinaus konnte er sich durch den Tagessieg auch die Zeitbonifikation von zehn Sekunden sichern. Der Brite ist jetzt Zweiter im Gesamtklassement und hat nun im Kampf um den Gesamtsieg beste Chancen, da bei der Vuelta noch ein Zeitfahren ansteht. Seinem Ziel, das seltene Double aus Tour- und Vuelta-Sieg zu schaffen, ist Chris Froome somit einen großen Schritt näher gekommen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel