Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Brasilien: Demonstrationen und Krawalle nach Entlassung Rousseffs

welt

Brasilien: Demonstrationen und Krawalle nach Entlassung Rousseffs

Werbung

Anhänger Roussefs haben in Sao Paulo gegen die Entlassung der Präsidentin demonstriert. “Temer verschwinde” stand auf einem riesigen Transparent – gemeint ist der Nachfolger Rousseffs im Amt. Es war die dritte Nacht in Folge, dass Anhänger der Ex-Präsidentin durch die größte Stadt Brasiliens zogen. Doch auch die Befürworter der Amtsenthebung gingen auf die Straße. Sie feierten ihren Sieg u.a. in dem sie eine riesige Rousseff-Figur umstürzten. Auch in zahlreichen anderen Städten gab es Demonstrationen.

Krawalle in Sao Paulo

Am Abend kam es dann in Sao Paulo zu Ausschreitungen. Hunderte Rousseff-Anhänger warfen im Stadtzentrum Scheiben von Banken und Büros ein. Die Polizei versuchte, die Menge mit Blendgranaten und Tränengas auseinanderzutreiben. Es war vorerst unklar, ob es Verletzte gab. Einige Demonstranten griffen zudem einen Polizeiwagen an und versuchten ihn umzustürzen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel