Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"Juno" schickt spektakuläre Bilder vom Jupiter

welt

"Juno" schickt spektakuläre Bilder vom Jupiter

Werbung

Die Nasa-Sonde “Juno” hat spektakuläre Bilder vom Jupiter geschickt Sie ist seit knapp zwei Monaten in einer Umlaufbahn um den größten Planeten unseres Sonnensystems.

Die detaillierten Fotos seien mit nichts vergleichbar, was “wir bisher gesehen haben oder uns vorstellen” könnten, sagte der leitende Wissenschaftler der Mission, Scott Bolton. So zeigen die Bilder, dass die nördliche Polarregion von Jupiter stürmischer als gedacht und farblich blauer als der Rest des Planeten wirke.

Die US-Weltraumbehörde NASA veröffentlichte eine Reihe von Aufnahmen, die “Juno” gemacht hatte. Darunter sind einzigartige Bilder von den Polarlichtern über dem Südpol des Jupiter, die als die hellsten im Sonnensystem gelten.

Die auf 20 Monate angelegte “Juno”-Mission soll Erkenntnisse über die Pole des Planeten liefern und die Frage klären helfen, ob der Jupiter einen festen Kern hat und wie viel Wasser es dort gibt. Auch neue Informationen über die Entstehung des Sonnensystems erhoffen sich die Forscher.

“Juno” ist erst die zweite Mission, die dem Jupiter gilt. Ist ihr Einsatz 2018 vollendet, soll die Sonde gelenkt in die Atmosphäre abstürzen und dort verglühen. Das große Finale hat die NASA aber so angelegt, dass “Juno” nicht versehentlich in einen der Jupitermonde prallt. Dies gilt vor allem für den vereisten Mond “Europa”, einem Ziel künftiger Erkundungsreisen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel