Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Robert Gesink gewinnt Königsetappe der Vuelta

Sport

Robert Gesink gewinnt Königsetappe der Vuelta

Werbung

Die 195,6 Kilometer von Urdax-Dantxarinea nach Aubisque waren kräftezehrend und zermürbend. Drei Berganstiege – da blieben viele zurück. Einen riesen Sprung nach vorne machte Simon Yates. Der Engländer fuhr in der Gesamtwertung von Platz sieben auf vier vor. Taktisch hervorragend gemacht von Yates. Eine größere Gruppe konnte sich längere Zeit absetzen. Darunter auch der Niederländer Gesink. Die Favoriten auf den Gesamtsieg Quintana (Kolumbien) und Froome (GB) belauerten sich und kamen fast zeitgleich im Ziel an. Auf dem steilen und endlos erscheinenden Schlussspurt setzte Gesink geschickt zum Sprint an. Zweiter wurde der Franzose Kenny Elissonde.
In der Gesamtwertung bleibt Quintana vor Froome.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel