Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Vuelta - Selig und Arndt verpassen Sieg

Sport

Vuelta - Selig und Arndt verpassen Sieg

Werbung

Jean-Pierre Drucker hat sich im Schlusssprint der 16. Etappe der Spaniuen Rundfahrt Vuelta knapp gegen die beiden Deutschen Rüdiger Selig und Niklas Arndt durchgesetzt. In der Gesamtwertung führt weiter Nairo Quintana. Das deutsche Duo musste sich auf der 16. Etappe über 156,4 km von Alcaniz nach Peniscola trotz einer starken Leistung am Ende doch dem Luxemburger geschlagen geben.

Nach zwei fordernden Pyrenäen-Etappen am Wochenende fiel die Entscheidung diesmal auf der 1,3 km langen Zielgeraden im Sprint, bei dem der 30-Jährige “Jempy” Drucker zwei Tage nach seinem Geburtstag das beste Timing hatte. Das Rote Trikot des Gesamtführenden behielt der Kolumbianer Nairo Quintana, der nach einer beeindruckenden Etappe am Sonntag seinen Vorsprung von 3:37 Minuten auf Verfolger Chris Froome halten konnte und der aussichtsreichste Anwärter auf den Gesamtsieg ist. Am Dienstag legt die Vuelta einen Ruhetag ein, bevor es am Mittwoch auf der 17. Etappe über 177,5 km nach Llucena geht.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel