Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Der Ball muss rollen, das Geld muss fließen

Sport

Der Ball muss rollen, das Geld muss fließen

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Erst drohten die großen Fussballclubs mit Abspaltung von der Uefa, gründeten die ECA als eigenen Verband – und jetzt haben sich die Verbandsgiganten geeinigt für den europäischen Spitzenfussball. Vier feste Startplätze je großer Fußballnation in der Championsleague, die Vermarktungsgelder aus Fernsehen und Werbung werden neu verteilt und es gibt neue Anstoßzeiten. Und was heißt das? Es geht um viel Geld.

“Real Madrid hat wie jeder weiß letztes Jahr die Chamopionsleague gewonnen, nachdem sie im Halbfinale Manchester City rausgeworfen haben. Aber dank des Verteilungsschlüssels hat Manchster mehr Geld verdient als als der Sieger Real Madrid, das halte ich nicht für fair. Aber genau das hat die Uefa jetzt korrigiert.” sagte Karl Heinz Rummenigge auf der ECA Konferenz.

Ab 2018 wird die Champions League eine andere sein: statt aktuell 2,35 Milliarden Euro wird die UEFA dann rund 3,2 Milliarden Euro nach einem neuen Schlüssel ausschütten, die Einnahmen der Topclubs werden sich nahezu verdoppeln.

Insgesamt 659 Fußball-Clubs erhalten nach dem EM-Jahr Kompensationszahlungen für die Abstellung von Spielern in die Nationalmannschaften. 100 Millionen Euro werden allein unter jenen Vereinen verteilt, die Profis bei der Endrunde in Frankreich vom 10. Juni bis zum 10. Juli gestellt haben. 50 Millionen Euro entfallen auf Clubs, deren Spieler für Partien in der vorangegangenen Qualifikationsphase nominiert worden waren. Bis zum EM Turnier 2020 sind 200 Millionen Euro oder acht Prozent der Gesamteinnahmen werden dann von der UEFA garantiert.

Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge kündigte bei der ECA-Generalversammlung schona mal neue Verhandlungen über den Dreijahreszyklus von 2021 bis 2024 an. Die organisierten Spitzenvereine hatten im Machtkampf mit der UEFA mit einer Abspaltung und einer eigenen europäische Superliga gedroht. Rummenigge nannte die kommenden Gespräche als «eine Art Garantie, dass die Clubs unter dem Schirm der UEFA bleiben».

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel