Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Regenwald mitten in der Wüste

Sci-tech

Regenwald mitten in der Wüste

Mit Unterstützung von

Ein tropischer Regenwald mitten in der Wüste, dieses Erlebnis ermöglicht der Freizeitpark “Green Planet” in Dubai. Der Miniaturregenwald wurde unter einer riesigen Glaskuppel angelegt und beherbergt 3000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten auf vier Stockwerken.

Das Gebäude wurde von den kanadischen Architekten Brad McTavish und Clive Grout konzipiert.

Christopher Davis, “The Green Planet”: “Es ist ein Stück Natur. Stellen Sie sich den tropischen Amazonaswald vor. Wir haben ein Stück davon hier mitten in die Wüste verpflanzt. Alle Tiere, die Sie hier sehen, alle Pflanzen, Schmetterlinge und Reptilien, kommen aus unterschiedlichen Regenwäldern in der ganzen Welt.”

Ziel ist, die Vielfalt und Biodiversität des tropischen Klimas vor Augen zu führen, bei 80 Prozent Luftfeuchtigkeit und 27 Grad Lufttemperatur. Perfekte Bedingungen für Tiere und Pflanzen – und Besucher, die sich hier vom Wüstenklima erholen.

Christopher Davis, “The Green Planet”: “Das Ziel ist vor allem Bildung. Das ist die Priorität.Wir haben hier eine Menge Pflanzen für Schulkinder, die dadurch viel über die Natur lernen können.”

Der Regenwald in der Wüste klingt ebenso absurd, wie die künstliche Skipiste. Wie rechtfertigen die Betreiber den Energieaufwand und vor allem den für den Betrieb nötigen Wasserverbrauch?

Christopher Davis, “The Green Planet”: “Das Interessante an dem Gebäude ist dass es das Umweltzertifikat LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) hat, welches relativ schwer zu bekommen ist. Es bedeutet, dass es vom Design über den Bau bis zum Betrieb darum geht, Energie zu sparen. Der Wasserfall wird mit recyceltem Wasser betrieben, deswegen wird nur wenig Trinkwasser verwendet.”

Bleibt zu hoffen, dass die Besucher tatsächlich etwas über den tropischen Regenwald und vor allem über den schonenden Umgang mit wertvollen Naturressourcen lernen.

ALL VIEWS

Tap to find out
Nächster Artikel