Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Gondel-Panne am Montblanc: Dutzende Touristen verbrachten die Nacht in Seilbahn

welt

Gondel-Panne am Montblanc: Dutzende Touristen verbrachten die Nacht in Seilbahn

Werbung

Die 33 Personen, die nach einer Panne über Nacht in der Panoramaseilbahn am Mont-Blanc-Massiv festsaßen sind befreit worden. Die Bahn konnte am Freitagmorgen wieder in Gang gesetzt werden. Auf den Einsatz von Hubschraubern konnte verzichtet werden.

Aufgrund zweier verhedderter Kabel waren am Donnerstagnachmittag 110 Menschen auf rund 3800 Metern Höhe stecken geblieben. Bis zum späten Abend waren 77 Menschen mit Hubschraubern gerettet oder mithilfe von Bergrettern abgeseilt worden. Die übrigen 33 wurden von Rettungskräften mit Decken, Lebensmitteln und Wasser versorgt.

Die Mont-Blanc-Seilbahn Vallée Blanche mit Gondeln für jeweils vier Personen erreicht eine Höhe von 3778 Metern. Sie verbindet den berühmten Gipfel Aiguille du Midi mit dem Pointe Helbronner. Die Fahrzeit beträgt 30 Minuten.

Die Geretteten wurden mit Hubschraubern auf die italienische Seite des Mont Blancs gebracht und von dort aus mit Bussen
weitergefahren. Die betroffenen Touristen – hauptsächlich französische, italienische und amerikanische Staatsbürger – seien alle wohlauf.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel