Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Miami versprüht umstrittene Insektizide zum Schutz gegen Zika

welt

Miami versprüht umstrittene Insektizide zum Schutz gegen Zika

Werbung

Im US-Bundesstaat Florida haben die Behörden mit dem Versprühen von Insektenspray begonnen, um der Verbreitung des Zikavirus durch Mücken vorzubeugen. Die Aktion in Miami war um einige Tage verschoben worden aufgrund von Befürchtungen der Bevölkerung, dass das Insektizid Naled für Menschen gesundheitsschädliche Chemikalien enthalten könnte.

In Miami Beach scheint die Mehrzahl der Einwohner das Versprühen des Wirkstoffs zu begrüßen. “Ich bin dafür”, sagt David Kaplan. “Ich finde es wunderbar, dass unsere Regierung und die städtischen Behörden etwas unternehmen. Ich hab es so verstanden, dass die Chemikalien in so geringer Konzentration verwendet werden, dass sie für Menschen nicht schädlich sind.”

Es gibt aber auch Gegner der Aktion, die Naled für gefährlicher halten als das Risiko einer Zika-Infektion. “Wir befürchten, dass Naled größere Probleme verursachen könnte als von Zika ausgehen”, sagt ein Teilnehmer einer Demonstration in Miami Beach.

In Miami sind mehr als 600 Zika-Infektionen festgestellt worden. Darunter sind etwa 50 Fälle von örtlicher Übertragung.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel