Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Jemen: Zivilisten bei Luftangriff getötet

welt

Jemen: Zivilisten bei Luftangriff getötet

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Bei einem Luftangriff der von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition sind im Norden Jemens mindestens 21 Zivilisten getötet worden. Ziel des Angriffs war eine Gruppe von Arbeitern, die in Beit Saadan nach Wasser bohrten. Nach Ansicht von Anwohnern wurde das Bohrgerät offenbar für eine Rakete gehalten.

“Wir wollten den Bohrarbeitern helfen, als die Flugzeuge zurückkamen und das Feuer auf uns eröffneten”, schilderte ein Junge, der bei dem Angriff verletzt wurde.

Huthi-Rebellen kontrollieren große Teile des Jemen. Die saudi-arabische Militärkoalition kämpft an der Seite des geflüchteten, international anerkannten Staatspräsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi gegen die Rebellen.



Protest gegen die saudi-arabische Intervention in Jemen

Seit dem Beginn der saudischen Luftangriffe wurden einem UN-Bericht zufolge rund 3800 Zivilisten getötet und mehr als 6700 verletzt.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel