Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Clintons Gesundheit wird Wahlkampfthema

welt

Clintons Gesundheit wird Wahlkampfthema

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Hillary Clinton auf schwachen Beinen beim Schritt über einer Bordsteinkante – ungünstiger könnten die Bilder der demokratischen Präsidentschaftskandidatin im von griffigen Botschaften bestimmten US-Wahlkampf nicht sein. Für das Lager des republikanischen Kontrahenten Donald Trump, das schon länger gezielt Zweifel an Clintons Gesundheit streut, ist der Vorfall eine Steilvorlage.

Clintons Unterstützer und einige Kommentatoren springen der Kandidatin nun bei. Die 68-Jährige sei seit Monaten pausenlos unterwegs, meint etwa der Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz: “Die Trump-Kampagne wird das (den Vorfall) natürlich so weit wie möglich nutzen. Aber es ist bemerkenswert, jemand in ihrem Alter, der so hart arbeitet und so intensiv im Wahlkampf steckt. Das ist physisch äußerst strapaziös und ich glaube, sie hat bereits unter Beweis gestellt, dass sie die physische Stärke besitzt. Ich glaube, ehrlich gesagt, die meisten Leute würden das nicht durchhalten.”

Viele Trump-Wähler sind geneigt, Clintons Erkrankung als Menschlichkeit denn als Schwäche zu deuten – auch, was Clintons zweiten wunden Punkt angeht, die Transparenz. Sie habe trotz Krankheit weitergemacht und sich nicht geschont. “Ich glaube nicht, dass eine Lungenentzündung darüber entscheidet, ob man jemandem vertrauen kann oder nicht”, sagte ein New Yorker Wähler. “Jeder kann sich jederzeit eine Lungenentzündung einfangen. Man sollte sich mal ansehen, wie hart sie für die Kampagne arbeitet, und wie wenig Erholung sie sich gönnt.”

Ihre nächste Wahlkampfveranstaltungen in Kalifornien sagte Clinton nun ab, um ihre Lungenentzündung auszukurieren.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel