Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Europaparlament erwartet mit Spannung Junckers Rede zur Lage der Union

Redaktion Brüssel

Europaparlament erwartet mit Spannung Junckers Rede zur Lage der Union

Werbung

Bereits in seiner Rede zur Lage der Union vor einem Jahr konnte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nur wenig Erfreuliches berichten. Angesichts der Terroranschläge in Frankreich und Deutschland, des Brexit-Votums und der ungelösten Flüchtlingsfrage dürfte die Rede auch diesmal kaum optimistischer ausfallen.

“Als Kommissionpräsident muss Juncker die Lage der EU klar benennen, sagen, dass wir viele Probleme haben”, meint der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei, Manfred Weber. “Wir müssen Auswege aus diesen Krisen finden. Wir brauchen eine geeinte EU.”

Der Chef der Mitte-Links-Fraktion im Europaparlament, Gianni Pitella, erwartet von Juncker eine Antwort darauf, wie die Wirtschaft wieder in Schwung gebracht werden kann und wie neue Jobs geschaffen werden können. “Die Steuerungleichheit muss abgeschafft werden, Es geht nicht an, dass der Bäcker in Brüssel höhere Steuern als ein US-Konzern zahlt.”

Während der Brite Sayed Kamal von der Fraktion der Konservativen und Reformisten sagt: “Das Brexit-Votum hat eine viele stärkere Botschaft als andere Referenden ausgesandt, nämlich, dass sich Europa verändern muss. Ich hoffe, dass Juncker das in seiner Rede anspricht: Anstelle von mehr Integration brauchen wir weniger Europa, doch eines, das wirksam ist.”

Am Donnerstag, dem 15. September, strahlt Euronews in Zusammenarbeit mit Google drei Interviews aus, die YouTube-Stars, darunter Jonas aus Deutschland, mit Jean-Claude Juncker, dem Präsidenten der Europäischen Kommission, führen werden. Diese sind ab 11:00 Uhr MEZ live auf euronews.com sowie auf unseren Facebook- und Twitterseiten zu sehen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel