Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Italien: Schule öffnet wieder nach Beben

welt

Italien: Schule öffnet wieder nach Beben

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Knapp drei Wochen nach dem Erdbeben in Italien ist eine Schule in dem besonders betroffenen Ort Amatrice wieder eröffnet worden. In zwölf provisorischen Klassenräumen in bunten Containern können die etwa 170 Schüler des Ortes zu Beginn des neuen Schuljahres wieder unterrichtet werden.

Die Mutter einer Schülerin meint: “Es ist ein neuer Anfang für die Kinder. Es bringt Normalität in ihr Leben. Sie haben eine furchtbare Zeit erlebt und das ist etwas Positives. Es bringt ihnen Ruhe.”

Die Direktorin der Schule, Maria Rita Pitoni, ist stolz. Sie will den Kindern mehr bieten als nur Unterricht. Sie erklärt: “Wir haben viel mehr Projekte für die Kinder. Auch ist die Schule ganztägig geöffnet. Wir bieten viele Aktivitäten an, Sport, Kunst, Skulptur.”

Die alte Schule – angeblich erdbebensicher gebaut – war bei dem Beben der Stärke von mehr als sechs eingestürzt.

“Das war eine außergewöhnliche Arbeit”, lobte Italiens Bildungsministerin Stefania Giannini bei der Eröffnung. “Heute ist ein Neustart”, sagte sie.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel