Eilmeldung

Italien: Zusammenstöße bei Protesten gegen Schulreform vor Renzi-Besuch in Neapel

In Neapel in Italien ist es am Montag vor einem Besuch des Ministerpräsidenten Matteo Renzi zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen.

Sie lesen gerade:

Italien: Zusammenstöße bei Protesten gegen Schulreform vor Renzi-Besuch in Neapel

Schriftgrösse Aa Aa

In Neapel in Italien ist es am Montag vor einem Besuch des Ministerpräsidenten Matteo Renzi zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei gekommen.

Zahlreiche Lehrer und Aktivisten hatten gegen geplante Schulreformen der Regierung in Rom protestiert. Auch eine demonstrierende linke Stadträtin wurde bei den Zusammstößen leicht verletzt.

Das eigensinnige, von Wirtschaftsschwäche und Kriminalität geplagte Neapel ist für Renzi und seine regierende Partito Democratico (PD) ein ohnehin schwieriges Pflaster. Bürgermeister der Stadt ist der ehemalige Staatsanwalt und Anti-Korruptionsaktivist Luigi de Magistris der liberalen Partei Italia dei Valori. Renzis Kandidat war bei den Bürgermeisterwahlen gegen ihn deutlich unterlegen.