Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Großbritannien macht Weg für Atomkraftwerk Hinkley Point frei

welt

Großbritannien macht Weg für Atomkraftwerk Hinkley Point frei

Werbung

Grünes Licht für ein neues Atomkraftwerk in Großbritannien: Die Regierung in London hat dem Deal mit dem französischen Energiekonzern EDF zum Bau der umstrittenen Anlage Hinkley Point zugestimmt.

Frankreich begrüßte die Entscheidung. Diese ist an mehrere Bedingungen geknüpft. So soll EDF seine Kontrollbeteiligung an dem Kraftwerk nicht ohne Zustimmung der britischen Regierung verkaufen können.

Das Projekt an der Westküste Englands kostet rund 21 Milliarden Euro. Rund ein Drittel soll der chinesische Partner China Nuclear Power Corporation (CGN) schultern.

Kritiker hatten aufgrund der Beteiligung Chinas Sicherheitsbedenken. Sie bemängelten zudem, dass die ausgehandelten Strompreise von rund 110 Euro pro Megawattstunde zu teuer seien. Unternehmensverbände und Gewerkschaften erhoffen sich von Hinkley Point 25.000 neue Arbeitsplätze.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel