Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Italien trauert um Ex-Präsident Carlo Azeglio Ciampi

welt

Italien trauert um Ex-Präsident Carlo Azeglio Ciampi

Werbung

Der ehemalige italienische Staatspräsident Carlo Azeglio Ciampi wird am Montag beerdigt. Er war am Freitag im Alter von 95 Jahren gestorben.

Ciampi war von 1999 bis 2006 Staatspräsident. Er verzichtete aufgrund seines Alters auf eine erneute Kandidatur, sein Nachfolger wurde Giorgio Napolitano. Zuvor war der parteilose Ciampi lange Chef der Zentralbank Italiens und von 1996-1999 Wirtschaftsminister.

Die Italiener nennen ihn auch den Vater des Euros- er spielte eine Schlüsselrolle bei der Einführung des europäischen Währung in Italien.

Ciampi war bei vielen Italienern sehr beliebt und galt als seriöses Gegenbild zu dem in seiner Amtszeit agierenden Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi.

Unsere Korrespondentin in Rom Sabrina Pisu erklärt zu Ciampi:
“Für die Freiheit der Bürger, für die Einheit der Heimat – das waren Ciampis Worte, als er 1999 als Präsident vereidigt wurde. Später würde er zeigen, dass dies für ihn nicht nur Klischees waren. Während seiner Amtszeit würde er immer die Identität der Nation verteidigen, die Werte des antifaschistischen Widerstand und die Prinzipien der Verfassung. Italien verliert einen Mann der Institutionen, der es sich zur Aufgabe gemacht hatte, dafür zu kämpfen, dass die Grundlagen der Europäischen Union gestärkt werden.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel