Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Neues iPhone 7 gegen explosives Galaxy Note 7 - Samsungs Leid ist Apples Freud

unternehmen

Neues iPhone 7 gegen explosives Galaxy Note 7 - Samsungs Leid ist Apples Freud

Werbung

ALL VIEWS

Tap to find out

Es war fast wie in alten Zeiten: Schlangen vor den Apple Stores, wo der Verkauf von iPhone 7, iPhone 7 Plus und Apple Watch Series 2 begannen. Aber der Ansturm war offenbar geringer als bei früheren Modellen. Manche Geschäfte ließen nur Kunden rein, die eines der neuen iPhones reserviert hatten. Wer sich ohne Reservierung angestellt hatte, wurde ohne iPhone wieder nach Hause geschickt. In Deutschland warnten Media Markt, Saturn und Telekom vor Engpässen.

Momentaufnahme in Sydney, Australien. Zwei Tage verbrachte Marcus Barsoum in Sydney in der Warteschlange und nun dies:

“Ich bin immer noch sehr traurig, dass ich kein Telefon in diesem “Diamantschwarz” (“jet black”) kriege. Ich dachte – Apple ist Apple – die haben immer ein paar Exemplare auf der Seite für treue Fans wie mich, die sich in die Schlange stellen.”

Die diamantschwarze Version gibt nur in den beiden höheren Speicherkapazitäten (128 GByte und 256 GByte), Kostenpunkt bis zu 1.119 Euro, das kleinere iPhone 7 gibt’s ab 869 Euro.

Fachleute diskutieren – ist die Verknappung Taktik? War der Start einfach nur schlecht geplant? Oder fehlte die unbarmherzige Konkurrenz?

In diesem Jahr war der iPhone-Absatz zum ersten Mal seit der Markteinführung im Jahr 2007 zurückgegangen, im vergangenen Vierteljahr um 15 Prozent. Ob der Vorjahres-Rekord von knapp 74,8 Millionen verkauften iPhones im Weihnachtsquartal erreicht wird, wird auch in Südkorea entschieden.

Ein Apple-Fan in Hongkong:

“Ich meine die starke Anziehungskraft liegt auch an den Sicherheitsproblemen des Samsung Note 7. Möglich, dass viele Leute, die eigentlich ein Samsung wollten, nun das iPhone7 kaufen.”

SAMSUNG NOTE 7

Samsung ruft sein Galaxy Note 7 zurück, das beim Laden offenbar in Flammen aufgehen kann – in den USA offiziell über die Verbraucherschutzbehörde Consumer Product Safety Commission (CPSC). 26 Verbrennungen, 55 mal Sachbeschädigung und 92 Überhitzungen, allein in den USA, hieß es zur Begründung.

Ross Gerber, Vermögensberatung Gerber Kawasaki, Santa Monica, USA:

“Apple bekam mit Samsungs explosivem Telefon das Geschenk der Geschenke. Die Katastrophe beim Samsung Note 7 hilft Apple wirklich.”

Vom Rückruf sind laut der Verbraucherschutzbehörde allein in den USA etwa eine Million Smartphones betroffen, insgesamt sollen es 2,5 Millionen sein. Das Galaxy Note 7 ist erst seit der zweiten Augusthälfte auf dem Markt.

Möglich, dass sich bei den Akkus Anode und Kathode berühren, also Plus und Minus, so Samsung. Laut Analysten könnte das den Weltmarktführer einen einstelligen Dollar-Milliardenbetrag kosten.

Wenn man dem US-Verbraucherschützer genau zuhört, plädiert er für ein allzeit greifbares Zweittelefon:

US-Verbraucherschützer Elliot F. Kaye, Consumer Product Safety Commission:

“Na ja, wenn es anfängt zu kokeln oder heiß wird, sollte man beiseite treten. Stellen Sie sicher, dass es unter Kontrolle ist, nichts Brennbares in der Nähe, und dann sofort – auf jeden Fall, bei Brandgefahr, die Feuerwehr rufen, 911.”

Wie man ein wasserfestes Gerät löscht? Das ist dann deren Problem.

su mit dpa, Reuters

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel