Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mountainbike-Rennen Swiss Epic ist zu Ende

Sport

Mountainbike-Rennen Swiss Epic ist zu Ende

Werbung

Das Mountainbike-Etappenrennen Swiss Epic ist nach sechs Tagen zu Ende gegangen.

Es führt in der Schweiz von Zermatt über Leukerbad nach Verbier. 360 Kilometer und 12.500 Höhenmeter müssen die Teilnehmer bewältigen.

Nasskaltes Wetter hatte die Schlussetappe noch mal zu einer besonderen Herausforderung gemacht. Geplant war ein Rundkurs in Verbier. Aufgrund der schlechten Wetterprognosen mit extremer Kälte und Schnee wurde sie jedoch kurzfristig angepasst und von 48 Kilometern mit 2200 Höhenmeter auf 39 Kilometer und 1800 Höhenmeter gekürzt.

Lukas Flückiger und Reto Indergand holten sich den Gesamtsieg vor Daniel Geismayr und Jochen Käss. Bei den Frauen siegten Jolanda Neff und Alessandra Keller vor Ariane Kleinhans und Corina Gantenbein. Die Siegerinnen zeigten sich selbst überrascht: “Diese Art Rennen ist neu für uns – an solch lange Etappen mussten wir uns erst gewöhnen”, so Jolanda Neff. “Wir haben als Team aber super funktioniert und konnten konstant fahren.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel