Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kultur in Europa: Von Dämonen und schönen Jünglingen


Cult

Kultur in Europa: Von Dämonen und schönen Jünglingen

Mit Unterstützung von

Internationales Filmfestival in Marrakesch

Das internationale Filmfestival in Marrakesch rollt wieder seinen roten Teppich aus. Die 16 Ausgabe würdigt u.a. die französische Schauspielerin Isabelle Adjani.

Es werden aber auch viele marrokanische Filme zu sehen sein. Streifen, die es leider oft nicht auf die europäische Kinoleinwand schaffen.

Der schöne Apoxyomenus bekommt ein Museum

Auf der kleinen kroatischen Insel Lošinj in der Adria gibt es ein wirklich einzigartiges Museum: Es ist nur einer Statue gewidmet. Apoxyomenos, die Bronzestatue eines jungen Athleten, wurde vor zehn Jahren in der Bucht der Hafenstadt Mali gefunden. Sie ist erstaunlich gut erhalten und ist Schätzungen zufolge rund 2000 Jahre alt.

René Magritte in Paris: Der Verrat der Bilder

Das Centre Pompidou in Paris widmet dem belgischen Künstler René Magritte unter dem Titel La trahison des images, zu Deutsch Verrat der Bilder, eine Werkschau. Die Ausstellung zeigt alle Werke Magrittes, die sich um die fünf zentralen “Figuren” des Künstlers gruppieren: das Feuer, die Schatten, die Vorhänge, die Worte und separierte Körperteile.

Hieronymus Boschs Dämonen in Berlin

Zum 500. Todesjahr von Hieronymus Bosch zeigt die Gemäldegalerie in Berlin Werke und Zeichnungen des Meisters und Arbeiten, die von ihm inspiriert sind. Die Besucher können seine phantastische Bilderwelt aus dem 16. und 17. Jahrhundert bis Mitte Februar entdecken.

Nächster Artikel

Cult

Marc Jacobs: Dreadlocks unterm Glühbirnenfirmament