Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Curtis Hanson tot: Macher von "LA Confidential" mit 71 Jahren gestorben

welt

Curtis Hanson tot: Macher von "LA Confidential" mit 71 Jahren gestorben

Werbung

Filmregisseur Curtis Hanson ist im Alter von 71 Jahren in Los Angeles gestorben. Der US-Amerikaner gewann 1998 für das Drehbuch zum Film “LA Confidential” einen Oscar und war auch als Macher von “Die Hand an der Wiege”, “Am wilden Fluß” und “8 Mile” bekannt.

Hanson drehte mit Größen wie Kim Basinger, Russell Crowe, Kevin Spacey, Cameron Diaz oder Toni Collette.

Bereits vor einigen Jahren hatte er sich ins Privatleben zurückgezogen, Hanson litt an Alzheimer.

“Er hat an mich und an unsere verrückte Idee, einen in Detroit spielenden Rapfilm umzusetzen, geglaubt. Er hat mich zum Schauspieler gemacht”, sagte Rapper Eminem, der in “8 Mile” die Hauptrolle spielte.

Russell Crowe erinnerte in einer Kurznachricht an seine Zusammenarbeit mit Hanson und dankte dem Regisseur, an ihn geglaubt zu haben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel