Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mit Tim Burton auf der "Insel der besonderen Kinder"

cinema

Mit Tim Burton auf der "Insel der besonderen Kinder"

Mit Unterstützung von

Tim Burtons neuer Film führt an einen Ort, an dem er selber bestimmt gerne aufgewachsen wäre: Die Insel der besonderen Kinder. Der Experte für schräge Fantasy-Geschichten hat den gleichnamigen Jugendroman und Bestseller von Ransom Riggs verfilmt, ein Stoff ganz nach seinem Geschmack.

Es geht um einen Jungen namens Jake, dargestellt von Asa Butterfield, der nach einer Tragödie in seiner Familie in Miss Peregrines Waisenhaus für Kinder mit übernatürlichen Fähigkeiten landet. Die ist eine ebenfalls mit besonderen Kräften ausgestattete Gouvernante, die Schauspielerin Eva Green als eine Art “taffe Mary Poppins” definiert, weil sie möchte, dass sich die Kinder anständig benehmen.

Eva Green: “Sie ist auf gewisse Weise eine Mutterfigur. Sie liebt ihre Kinder, die, wenn sie in Welt hinaus müssten, als Freaks beschimpft würden. Auf der einsamen Insel sind ihre Besonderheiten etwas Wunderschönes.”

Doch die Insel der besonderen Kinder ist in Gefahr. Böse Widersacher, die sogenannten Hollows, haben es auf sie abgesehen. Ausgerechnet Jake ist derjenige, der sie vor den bösen Kräften bewahren soll.

Asa Butterfield: “Als ich das Drehbuch las, war ich sofort begeistert, wegen der fantastischen, übernatürlichen Elemente. Und dennoch hat es etwas Normales, ist historisch inspiriert. Eine ganz eigentümliche Mischung.”

Ebenfalls mit dabei sind Judi Dench, Rupert Everett, Terence Stamp und Samuel L. Jackson. Deutschsprachiger Kinostart ist der 6. Oktober.

ALL VIEWS

Tap to find out
Nächster Artikel