Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Indonesien: Zahl der Toten steigt auf 26

welt

Indonesien: Zahl der Toten steigt auf 26

Werbung

Die Zahl der Toten bei Überschwemmungen und Erdrutschen in Indonesien ist auf mindestens 26 gestiegen, 18 Menschen werden noch vermisst.

Betroffen war vor allem Java, die dicht bevölkerte Hauptinsel des riesigen Inselstaates in Südostasien. Dort war ein Fluss über die Ufer getreten. Das Wasser stehe bis zu zwei Meter hoch, erklärte ein Sprecher der Katastrophenschutzbehörde.

Mehr als 1000 Menschen mussten vor den Wassermassen flüchten und wurden in Notunterkünften untergebracht. Sie werden mit Wasser und Nahrung versorgt. Die Regierung hat den Familien der Verstorbenen finanzielle Hilfe versprochen. Ob die Geflüchteten Wiederaufbauhilfe erhalten, ist noch unklar.

In Indonesien kommt es jedes Jahr zu Beginn der Regenzeit zu Überflutungen. Die Katastrohschutzbehörde rief die Bewohner auf, wegen des Klimaphänomens El Niño besonders wachsam zu sein. El Niño fällt in diesem Jahr besonders heftig aus und bringt starken Regen in das südostasiatische Land.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden.euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel