Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Niederlande: Erstmals Videobeweis bei Fußball-Pflichtspiel


Sport

Niederlande: Erstmals Videobeweis bei Fußball-Pflichtspiel

Nach jahrelangen Diskussionen um den Videobeweis ist die Technik zum ersten Mal bei einem Pflichtspiel im Profifußball eingesetzt worden.

Beim Pokalspiel der niederländischen Klubs Ajax Amsterdam und Willem II Tilburg assistierte dem Schiedsrichter auf dem Platz ein Kollege über eine Videoverbindung.

Über ein Headset signalisierte er dem Kollegen auf dem Platz, dass ein Platzverweis für ein Foul gerechtfertigt war, der Schiedsrichter hatte zunächst nur die Gelbe Karte gezeigt.

Der niederländische Fußballverband sprach von einem historischen Moment. Der Verband hatte nach einer vierjährigen Testphase grünes Licht von den Regelhütern des International Football Association Board bekommen.

Der Video-Schiedsrichter darf allerdings nur in spielentscheidenden Situationen wie Elfmetern, Platzverweisen oder bei einem Tor aus möglicher Abseitsposition eingreifen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

Sport

Real Madrid beendet Siegesserie - Barcelona verpasst Heimsieg