Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Frankreichs Präsident François Hollande besucht Calais


Frankreich

Frankreichs Präsident François Hollande besucht Calais

Frankreichs François Hollande ist am Morgen in Calais eingetroffen. In der nordfranzösischen Hafenstadt sind Gespräche mit Polizei, Politikern und Hilfsorganisationen geplant. Ein Besuch des sogenannten Dschungel von Calais, wo Tausende Migranten in Behelfsunterkünften campieren, ist nicht geplant.

Hollande hat bei seinem Besuch die endgültige Schließung des Flüchtlingscamps am Ärmelkanal versprochen. Die Regierung werde “diesen Weg zu Ende gehen”, sagte Hollande. Viele Flüchtlinge kamen nach Calais, um von dort illegal nach Großbritannien weiterzureisen – inzwischen werden Hafen und Ärmelkanaltunnel aber streng abgeschirmt. “Die Grenze ist komplett dicht”, sagte Hollande

Die französischen Behörden bereiten mittlerweile die Räumung des Lagers vor. Ein genauer Termin ist noch nicht bekannt, sie soll aber noch vor dem Winter stattfinden. Die Migranten sollen auf Lager im ganzen Land verteilt werden. Hollande erinnert dabei auch Großbritannien an seine Verantwortung. Das Land müsse seinen Teil zu den humanitären Anstrengungen, die Frankreich leiste, beitragen, sagte Hollande.

Nach Angaben von Hilfsorganisationen leben derzeit bis zu 10.000 Menschen in dem Lager. Im “Februar und März“http://de.euronews.com/2016/02/29/ausschreitungen-bei-teilraeumung-von-fluechtlingslager-in-calais waren Teile des Lagers bereits geräumt und abgerissen worden. Danach war die Zahl der dort lebenden Migranten jedoch wieder gestiegen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Golf-Legende Arnold Palmer ist tot