Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Höhenflug und Absturz: Rosettas Kometen-Mission endet


welt

Höhenflug und Absturz: Rosettas Kometen-Mission endet

ALL VIEWS

Tap to find out

Viele Male hat Rosetta den Kometen Tschuri umrundet, jetzt hat sich die Raumsonde der Europäischen Raumfahrtagentur Esa auf ihre letzte Reise begeben. Am Freitag um 13.20 MEZ soll sie auf dem Himmelskörper landen und ihre Mission so beenden. Bis zum Aufschlag soll Rosetta noch Bilder und Messungen zum Kometen machen und zur Erde funken.

Projektmanager Matt Taylor erklärt: “Wir wollten die Mission beenden, wenn die Sonde noch maximale Leistung liefert. Das ist wie mit Rockbands aus den Sechziger- oder Siebzigern. Manche sind noch auf Tour, aber sie können nicht mehr singen oder wegen Rheumas ihre Instrumente nicht mehr so gut spielen. Wir wollten den Rockstar Rosetta abschalten, wenn er noch voll leistungsfähig ist.”

Rosetta hatte vor zwei Jahren das Mini-Labor Philae zu Tschuri gebracht. Es war die erste Landung auf einem Kometen. Die Forscher wollen durch ihre Messungen mehr über den Ursprung des Sonnensystems erfahren. Zum Ende der Mission werden einige Wissenschaftler im Esa-Kontrollzentrum in Darmstadt zusammenkommen.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

Ukraine: Gedenken an das Massaker von Babi Jar