Eilmeldung

Eilmeldung

Israel trauert: Schimon Peres wird am Freitag beerdigt

Israel nimmt Abschied von Schimon Peres. Zu seiner Beerdigung am Freitag werden führende Persönlichkeiten aus der ganzen Welt erwartet.

Sie lesen gerade:

Israel trauert: Schimon Peres wird am Freitag beerdigt

Schriftgrösse Aa Aa

Israel nimmt Abschied von Schimon Peres. Zu seiner Beerdigung am Freitag werden führende Persönlichkeiten aus der ganzen Welt erwartet.

Meinung

Es ist ein großer Verlust für mich, meine Familie und auch für Israel und die ganze Welt.

Danny Gillerman

Ganz Israel trauert um den ehemaligen Präsidenten Schimon Peres. Der Friedensnobelpreisträger war am Mittwoch im Alter von 93 Jahren gestorben.

Sein Sarg wird vor dem Parlament in Jerusalem aufgebahrt werden, damit die Menschen ihm die letzte Ehre erweisen können. Peres wird am Freitag auf dem Friedhof auf dem Herzl-Berg in Jerusalem beigesetzt werden.

Der Zeremonie werden u.a. US-Präsident Barack Obama, Prinz Charles und der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck beiwohnen.

Danny Gillerman, ein Freund von Peres, meinte: “Ich habe gesehen wie er als Präsident empfangen wurde und selbst als er keinen Titel mehr hatte, wurde ihm auf der ganzen Welt der rote Teppich ausgerollt. Es ist ein großer Verlust für mich, meine Familie und auch für Israel und die ganze Welt.”

Schimon Peres war bis zum Ende jung geblieben und sehr aktiv in den sozialen Netzwerken. Er arbeitete u.a. mit dem Musiker und YouTuber Noy Alooshe zusammen. Dieser erzählt: “Man konnte mit ihm über Facebook, YouTube und so weiter reden. Es war wirklich einfach für ihn und sein Team eine Facebook Seite, eine Instagram oder eine Snapchat Seite zu eröffnen. Er redete immer über die Zukunft und Technik. Peres war von den sozialen Netzwerken begeistert und hat sich dafür interessiert.”

In einem seiner Videos forderte Peres die Menschen dazu auf, sich für Frieden einzusetzen und die Welt zu verändern. Der Clip wurde auf YouTube Hunderttausende Mal angeklickt.