Eilmeldung

Eilmeldung

Heftige Straßenkämpfe in Ostaleppo

Syrische Regierungstruppen rücken auf das von Rebellen gehaltenen Ost-Aleppo vor. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte spricht von schweren Straßenkämpfen.

Sie lesen gerade:

Heftige Straßenkämpfe in Ostaleppo

Schriftgrösse Aa Aa

Syrische Regierungstruppen rücken auf das von Rebellen gehaltenen Ost-Aleppo vor. Die der Opposition nahestehende Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte spricht von schweren Straßenkämpfen. Nach Angaben von Rebellen wurden mehr als 16 Zivilisten getötet. Regierungstruppen stießen aus mehreren Richtungen auf Ost-Aleppo vor. Sie hätten aber nur in zwei Stadtviertel geringere Geländegewinne erreicht.

Etwa 40 Kilometer nördlich von Aleppo wurden 13 Zivilisten bei einem Luftangriff auf eine Ortschaft getötet, die von IS-Dschihadisten kontrolliert wird. Es ist unklar, ob Jets der türkischen Luftwaffe oder der US-geführten internationalen Koalition für den Angriff verantwortlich sind. Beobachtern zufolge leben in dem Dorf mehrheitlich Kurden. Bei Gefechten zwischen türkischen Soldaten und IS-Kämpfern wurde im türkisch-syrischen Grenzgebiet nach Angaben der türkischen Streitkräfte 23 Dschihadisten und ein Soldat getötet.

Russland verlegte eine Batterie S-300 Luftabwehrraketen auf seinen Flottenstützpunkt Tartus. Moskau beteuerte, das Raketenabwehrsystem diene allein dem Schutz des Stützpunktes und russischer Schiffe.