Eilmeldung

Eilmeldung

Türkischer Professor: "Wenn Sie PokémonGo spielen, verkaufen Sie Ihr Heimatland"

In der Türkei warnt ein Professor mit drastischen Worten vor PokémonGo.

Sie lesen gerade:

Türkischer Professor: "Wenn Sie PokémonGo spielen, verkaufen Sie Ihr Heimatland"

Schriftgrösse Aa Aa

Hände weg von PokémonGo – das ist zusammengefasst die Botschaft, die Prof. Dr. Ebubekir Sofuoğlu von der Sakarya Universität unweit von Istanbul verbreiten will. Der Gelehrt der Philosophischen Fakultät hält das auch in der Türkei beliebte Handyspiel für Teufelswerk.

Professor Abubakr Sofuoglu erklärt. PokémonGo lege den Benutzern der App elektronische Handschellen an. Er beruft sich auch auf Japan, wo die Behörden angeblich auch an Verbote dächten.

“Wenn Sie PokémonGo spielen, verraten Sie Ihr Heimatland.”, erklärte Ebubekir Sofuoğlu. “Befreien Sie sich von diesen Handschellen.”

Bereits im August war PokémonGo in mehreren islamischen Ländern wie Iran und Malaysia verboten worden – angeblich aus Sicherheitsgründen. Doch während im Iran die kleinen Handymonster offiziell verboten sind, gilt das Verbot in Malaysia nur für Muslime.