Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Gebietsgewinne der syrischen Armee in Aleppo


Syrien

Gebietsgewinne der syrischen Armee in Aleppo

Die syrische Armee hat in Aleppo nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Sana mit Berufung auf Militärquellen Gebietsgewinne im Stadtteil Bustan al-Basha verzeichnet. Dem Bericht zufolge wurden mehrere Rebellen getötet, weitere wurden in die Flucht geschlagen. Die Armee kündigte eine Reduzierung der Luftangriffe an und forderte zugleich die Zivilbevölkerung auf, den Osten Aleppos zu verlassen.

Den Vereinten Nationen zufolge waren die Angriffe der syrischen Armee und ihrer Verbündeten in den vergangenen rund zwei Wochen die heftigsten seit Kriegsbeginn. Es seien hunderte tote Zivilisten zu verzeichnen, heißt es seitens der UNO.

Bei einem Bombenanschlag an der syrisch-türkischen Grenze sind mehr als 20 Menschen ums Leben gekommen, bei den meisten Opfern handelt es sich Zeugen zufolge um Rebellenkämpfer. Die Miliz Islamischer Staat übernahm die Verantwortung für die Explosion.

Rebellen haben unterdessen im Norden des Landes den Ort Turkman Bareh erobert, der zuvor von der IS-Miliz gehalten wurde.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Krieg ist Scheiße: Schweigemarsch für Friedensakommen mit FARC