Eilmeldung

Eilmeldung

"Kolumbianer, dieser Preis gehört Euch"

Juan Manuel Santos widmet Friedensnobelpreis seinen Landsleuten.

Sie lesen gerade:

"Kolumbianer, dieser Preis gehört Euch"

Schriftgrösse Aa Aa

Der kolumbianische Staatspräsident Juan Manuel Santos hat den Friedensnobelpreis seinen Landsleuten und den Opfern des jahrzehntelangen Konfliktes zwischen der Regierung und der Guerillaorganisation FARC gewidmet.

Meinung

Dieser Preis soll auch als Auszeichnung für das kolumbianische Volk verstanden werden.

Kaci Kullmann Five Vorsitzende des Nobelkomitees

In einer ersten Stellungnahme sagte Santos: “Kolumbianer, dieser Preis gehört Euch. Er ist für die Opfer und soll dazu dienen, zusätzliche Opfer und jeden weiteren Toten zu verhindern. Wir müssen uns versöhnen und zusammenstehen, um diesen Prozess abzuschließen und um an einem stabilen und langfristigen Frieden zu arbeiten.”

In der Begründung des Nobelkomitees heißt es, Santos habe als Initiator der Friedensgespräche großen Anteil an der kolumbianischen Aussöhnung.

“Dieser Preis soll auch als Auszeichnung für das kolumbianische Volk verstanden werden, das seine Hoffnung auf Frieden trotz Not und Missbrauch nicht aufgegeben hat. Und es ist ein Preis für alle, die zum Friedensprozess beigetragen haben”, sagte Kaci Kullmann Five, Vorsitzende des Auswahlgremiums.

Das Nobelkomitee unterstrich, Santos habe sich dafür eingesetzt, das Friedensabkommen dem Volk zur Abstimmung vorzulegen, obwohl er wusste, dass die Vereinbarung zahlreiche Gegner hatte.