Eilmeldung

In den USA haben heftige Regenfälle die Ankunft von Hurrikan “Matthew” angekündigt. Mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 220 Stundenkilometern steuerte der Wirbelsturm von den Bahamas auf Florida zu.

Fluglinien stornierten mehr als 3000 Flüge. Donnerstagabend waren mehr als 80.000 Häuser und Geschäfte ohne Strom.

Die NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) Hurricane Hunters flogen mit einem speziell ausgerüsteten Flugzeug durch das Auge des Hurrikans Matthew. Mit den gesammelten Daten sollen unter anderem Unwettervorhersagen verbessert werden.

Mehr no comment

no comment

Kew Gardens im Weihnachtsglanz

Die Royal Botanic Gardens, Kew, auch als Kew Gardens bekannt, in London haben sich in ein Winterwunderland verwandelt, um die Menschen in Weihnachtsstimmung zu…